Interessant: Es finden Menschen über Google oder andere Suchmaschinen zu diesem Blog. Unlängst bemerkt dank einer Userin, die Jasmin heißt und in Obi-Wahns Blog Kommentarspuren hinterläßt. Nun glauben sowohl Obi-Wahn als auch ich selber, daß wir wahrscheinlich mehr Besucher haben als die geschätzten drei (wir selber sind da mitgerechnet), aber natürlich machen sich die alle nicht bemerkbar. Schade eigentlich. Wer also hier gelegentlich vorbeisurft und mal per Kommentarfunktion Laut geben möchte, gewinnt eine Lebensweisheit von Obi-Wahn (individuell an den Gewinner angepaßt).

Nachdem nun also Menschen über schöne Suchbegriffe wie "Hitler-Doku" auf diese Seite finden, soll der folgende Absatz der Erhöhung der Trefferquote in Suchmaschinen dienen. Vielleicht googelt ja jemand mal nach ...

Luftpumpe, Busenwunder, Operationstisch, Schokoladenmuffin, Netzwerkpiraten, Au-Pair-Mädchen, Känguruhbeutel, Filmproduzent, Untertasse, Irrlicht, Transformator, Kindergarten, Sägespäne, Zensurvorgaben, Monitorausfall, Sackkarre, Propagandamaterial, Geschichtsbuch, Darmschlinge, Kohlenkeller, Gitarrenverstärker, Pilotenschein, Flaggenfabrikant, Kapitänsuniform, Regelwerk, Atomunfall, Jupitermond, Küchenchef, Prügelstrafe, Schirmständer, Solarauto, Donauzufluß, Mundgeruch, Blumenstengel, Rechtschreibungsreform, Futternapf, Mondlandung, Raketenantrieb, Aluminiumverkleidung, Güterwagenzusammenstoß, Putzkraft, Dieselmotor, Ottomane, Perlenkette, Pflückfruchtmarmelade, Betonbunker, Alarmglocke, Aktentasche, Frechdachs, Reichsparteitag, Kraftfahrzeug, Bunsenbrenner, Tentakel, Eiffelturmbesichtigung, Bafög, Hundeleine, Bücherbasar, Vampirspiel, Fesselsex, Kirmesbude, Bärenmarke, Volksempfänger, Plattfuß, Nippelklemme, Puppentheater, Onlinebanking, Zeigestock, Lehrberuf, Unterhaltszahlung, Trantüte, Besserwisser, Bewertungssystem, Sklavenhändler, Toilettenreiniger, Entenschnabel, Schrotthandel, Rattenschwanz, Fetischobjekt.

Willkommen auf dem Dachboden!

-----------------
4 8 15 16 23 42
Share To:

Christian Genzel

Christian Genzel arbeitet als freier Autor und Filmschaffender. Sein erster Spielfilm DIE MUSE, ein Psychothriller mit Thomas Limpinsel und Henriette Müller, handelte von einem Schriftsteller, der eine junge Frau entführt, weil er sie als Inspiration für sein Buch braucht. Außerdem drehte Genzel mehrere Kurzfilme, darunter SCHLAFLOS, eine 40-minütige Liebeserklärung an die Musik mit Maximilian Simonischek und Stefan Murr. Derzeit entwickelt er seinen zweiten Spielfilm BROT UND SPIELE, eine Komödie mit Thomas Limpinsel, Götz Otto und Steffen Wink über alte Kindsköpfe und noch ältere Computerspiele, und dreht eine Dokumentation über den Filmemacher Howard Ziehm.

Christian Genzel schreibt außerdem in den Bereichen Film, TV und Musik, unter anderem für GMX, den All-Music Guide, das 35-Millimeter-Filmmagazin und Film & TV Kameramann. Außerdem hält er Vorträge zu Filmthemen und kuratierte 2014 an der Universität Salzburg eine Filmreihe zum Thema "Erster Weltkrieg".

Post A Comment: