Dieser Blog wurde am 6. April 2005 eröffnet. Seitdem hat sich hier viel angesammelt (auch wenn manchmal über einen längeren Zeitraum hinweg nicht viel geschieht und die Post-Frequenz nicht mehr so stark ist wie früher): Kommentare zu alten und neuen Filmen, Musiknews, Internet-Funde, Quergedanken, allerlei privater Unfug und dann noch mehr zur Welt des Films.

Die ganze Zeit über hatte der Blog denselben Beständigkeit suggerierenden Look, der sich ab heute mal ändert - knapp vor der 5-Jahres-Feier, sozusagen. Ich finde den neuen Look (eine von gar nicht so vielen Blogspot-Vorlagen, die sicherlich auf drei Millionen anderen Blogs schon lange verwendet wird) angenehm: schön entspannt, nicht überfrachtet, nicht zu bunt, und endlich in Breitleinwand. Hoffentlich gefällt er euch ebenso.

In eigener Sache soll noch auf die Amazon-Links in der rechten Spalte hingewiesen werden: Dort sind Banner für die drei wichtigen Amazon-Einrichtungen (Deutschland, England und USA) zu finden. Wer diesen Blog gut findet und/oder mir einen Gefallen tun mag: Bitte benutzt diese Links, wenn ihr bei Amazon etwas kaufen wollt. Dafür kriege ich nämlich ein klein wenig Werbekostenerstattung von den netten Burschen dort, und zwar bei allem, was ihr kauft: Schlauchboote, Toaster, Milli-Vanilli-CDs, Flugscheibenbaupläne oder Peter-Alexander-Filme - völlig egal. Einfach draufklicken und dann ganz normal bei den Amazonen einkaufen. Vielen Dank!

-----------------
4 8 15 16 23 42
Share To:

Christian Genzel

Christian Genzel arbeitet als freier Autor und Filmschaffender. Sein erster Spielfilm DIE MUSE, ein Psychothriller mit Thomas Limpinsel und Henriette Müller, handelte von einem Schriftsteller, der eine junge Frau entführt, weil er sie als Inspiration für sein Buch braucht. Außerdem drehte Genzel mehrere Kurzfilme, darunter SCHLAFLOS, eine 40-minütige Liebeserklärung an die Musik mit Maximilian Simonischek und Stefan Murr. Derzeit entwickelt er seinen zweiten Spielfilm BROT UND SPIELE, eine Komödie mit Thomas Limpinsel, Götz Otto und Steffen Wink über alte Kindsköpfe und noch ältere Computerspiele.

Christian Genzel schreibt außerdem in den Bereichen Film, TV und Musik, unter anderem für GMX und den All-Music Guide. Außerdem hält er Vorträge zu Filmthemen und kuratierte 2014 an der Universität Salzburg eine Filmreihe zum Thema "Erster Weltkrieg".

Post A Comment:

0 comments so far,add yours