Oh Pein, oh Schmerz!

Uncategorized / 11. September 2006

Nach langer Abstinenz schreibt Genzel wieder unerbittliche Reviews für Fritz. Die Kritik zur neuen CD von Jon Oliva’s Pain ist hier zu finden. Eventuell ist der Text mißverständlich, darum zur Klarheit: Die CD hat mir nicht gefallen.

—————–
4 8 15 16 23 42






Christian Genzel
Christian Genzel
Christian Genzel arbeitet als freier Autor und Filmschaffender. Sein erster Spielfilm DIE MUSE, ein Psychothriller mit Thomas Limpinsel und Henriette Müller, handelte von einem Schriftsteller, der eine junge Frau entführt, weil er sie als Inspiration für sein Buch braucht. Außerdem drehte Genzel mehrere Kurzfilme, darunter SCHLAFLOS, eine 40-minütige Liebeserklärung an die Musik mit Maximilian Simonischek und Stefan Murr, und den 2017 für den Shocking Short Award nominierten CINEMA DELL' OSCURITÀ. Derzeit arbeitet er an einer Dokumentation über den Filmemacher Howard Ziehm. Christian Genzel schreibt außerdem in den Bereichen Film, TV und Musik, unter anderem für Film & TV Kamera, Celluloid, GMX, den All-Music Guide, 35 Millimeter, Neon Zombie und Salzburger Nachrichten. Er hält Vorträge zu Filmthemen und kuratierte 2014 an der Universität Salzburg eine Filmreihe zum Thema "Erster Weltkrieg".





You might also like



5 Comments

on 13. September 2006

also ich habs verstanden. war wohl übel scheiße.

on 13. September 2006

Es böte sich eine Aufnahme in den Gräßliche-Schmerzen-Blog an – der, wie ich feststellen mußte, immer noch online ist.

on 13. September 2006

echt? haha! na dann werd ich mich dann drum kümmern

on 13. September 2006

Aber du musst das „p“ und das „m“ vertauschen, nicht vergessen!

on 13. September 2006

Was haben wir gelacht! Vielen Dank für die Rezension samt Sprachakrobatik.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.