Genzel lädt nach!

Uncategorized / 3. August 2005

BLOG RE-LOADED! Eine ganze Woche nichts gebloggt! Was ist los mit Genzel? Steigt ihm der Rum zu Kopfe oder ist er sich schlichtweg zu gut für diese Webseite? Keine Bange, liebe Freunde der gestelzten Wortwahl, ich lasse euch nicht im Stich und versorge die Blog-Community mit frischen Zeilen, wie üblich bunt gemischt und streng sortiert.

SIBILLE RE-LOADED! Endlich befindet sich meine kleine Sibilouchka wieder auf heimatlichem Boden. Damit an meinem Badezimmerspiegel endlich ein Photo meiner aktuellen Freundin hängen kann, habe ich am Samstag gleich eine ausgiebige Portrait-Session mit ihr gemacht und hoffe auf ein paar gelungene Bilder. Durch den Sucher sah Sibille jedenfalls aus wie ein Filmstar der 30er Jahre.

BLUE STEEL RE-LOADED! Endlich! Ben Stiller und Owen Wilson arbeiten nach schier unendlich langer Zeit doch einmal wieder zusammen. Der heutig gefilmte Stammtisch heißt ZOOLANDER 2. Sicher laden sie Vince auch ein.

KIEFER RE-LOADED! Wenn sich Kiefer und Winona on-screen küssen, sieht das irgendwie komisch aus, aber dann sagt Kiefer einfach irgendwo mal: „Stop the fucking car – NOW!“ Dann ist die Welt wieder in Ordnung. Gesehen in: 1969, mit einem sehr zugekifften Robert Downey Jr.

SOBOLLA RE-LOADED! Sobocop kümmert sich zwar nicht mehr um sein Blog, aber es steht ja am Wochenende auch der Dreh seines neuen Kurzfilms an. Mit dabei als manipulativer Drogendealer … ach, ich brauche keine Namen nennen: Sie kennen ihn alle. Sie lieben ihn alle. (Insert: Begeistertes Klatschen.) Und weil er keine Zeit hatte, spiele ich stattdessen besagten Finsterling. Als Rollenstudium schaue ich mir ein paar Folgen Sesamstraße an, da rennt ja immer so ein zwielichtiger Kerl herum und vertickt Buchstaben.

TV RE-LOADED! Bis im September endlich wieder der Abrams-Wahnsinn weitergeht (Der Hatch! Die Toten! Die Nackten! Die Schwangere und die, die aussteigen!), gönne ich mir gute alte Sitcoms aus den 80ern: THE GOLDEN GIRLS. Erste Staffel. Sehr witzig, und es ist noch witziger zu sehen, wie sehr sich Fernsehen produktionstechnisch in den letzten Jahren gemausert hat. Aber was das Comedy-Writing angeht, sind die ollen Sitcoms doch immer noch richtig clever. Da kann ich mir als heranwachsender Autor doch noch den einen oder anderen Kniff abschauen. Und Spaß macht’s nebenher auch!

FOX RE-LOADED! Michael J. Fox. TEEN WOLF. Alles klar?

—————–
4 8 15 16 23 42






Christian Genzel
Christian Genzel
Christian Genzel arbeitet als freier Autor und Filmschaffender. Sein erster Spielfilm DIE MUSE, ein Psychothriller mit Thomas Limpinsel und Henriette Müller, handelte von einem Schriftsteller, der eine junge Frau entführt, weil er sie als Inspiration für sein Buch braucht. Außerdem drehte Genzel mehrere Kurzfilme, darunter SCHLAFLOS, eine 40-minütige Liebeserklärung an die Musik mit Maximilian Simonischek und Stefan Murr, und den 2017 für den Shocking Short Award nominierten CINEMA DELL' OSCURITÀ. Derzeit arbeitet er an einer Dokumentation über den Filmemacher Howard Ziehm. Christian Genzel schreibt außerdem in den Bereichen Film, TV und Musik, unter anderem für Film & TV Kamera, Celluloid, GMX, den All-Music Guide, 35 Millimeter, Neon Zombie und Salzburger Nachrichten. Er hält Vorträge zu Filmthemen und kuratierte 2014 an der Universität Salzburg eine Filmreihe zum Thema "Erster Weltkrieg".





5 Comments

on 7. August 2005

ich hab nach langer zeit mal wieder lust verspürt die blogs zu sichten (nicht zu lesen – wäre zu viel arbeit) und sah diese überschriften:

Genzel lädt nach! 03.08
Genzel träumt! 27.07
Genzel kauft VISIONS! 10.07
Genzel am Flughafen gesichtet! 09.07
Genzel ist abgetaucht! 03.07

ich glaube meine frage muss nicht niedergeschrieben werden um sie zu erkennen…
ich denke es ist an der zeit es endlich zuzugeben. mittlerweile ist sowas durchaus gesellschaftsfähig, wenn auch nach wie vor wider die natur und absolut verachtenswert (meine bescheidene meinung dazu). ich warte sehnsüchtig auf ein coming out – enttäuscht mich nicht!

on 8. August 2005

Hellermann darf jetzt ganz stolz sein, ein System erkannt zu haben (=geistige Arbeit), aber was er uns sagen will, erschließt sich mir nicht völlig – anbei nur mein Tipp, sich vom Internet fern zu halten.

on 9. August 2005

aufgrund der drohung des blogbesitzers habe ich mich entschlossen hier nie wieder zu posten – ich möchte schließlich nicht jung sterben.

on 9. August 2005

Seine Wahl war weise.

on 9. August 2005

ich habe gelogen 🙂



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.