The Best and the Rest

Uncategorized / 16. Januar 2006

Das ist gruselig: Heute hat nicht nur John Carpenter Geburtstag – er wird 58 – sondern auch Jörg Zimmermann (38). Ich erwarte natürlich einen respektlosen Witz über die unerwartete Verbindung der beiden Filmschaffenden seitens Obi-Wahn.

Also dann: Happy Birthday, John! Wir freuen uns auf THE 13th APOSTLE und auf PSYCHOPATH!

Und auch Jörg wünschen wir natürlich alles Gute. Und tschüß!

—————–
4 8 15 16 23 42






Christian Genzel
Christian Genzel
Christian Genzel arbeitet als freier Autor und Filmschaffender. Sein erster Spielfilm DIE MUSE, ein Psychothriller mit Thomas Limpinsel und Henriette Müller, handelte von einem Schriftsteller, der eine junge Frau entführt, weil er sie als Inspiration für sein Buch braucht. Außerdem drehte Genzel mehrere Kurzfilme, darunter SCHLAFLOS, eine 40-minütige Liebeserklärung an die Musik mit Maximilian Simonischek und Stefan Murr, und den 2017 für den Shocking Short Award nominierten CINEMA DELL' OSCURITÀ. Derzeit arbeitet er an einer Dokumentation über den Filmemacher Howard Ziehm. Christian Genzel schreibt außerdem in den Bereichen Film, TV und Musik, unter anderem für Film & TV Kamera, Celluloid, GMX, den All-Music Guide, 35 Millimeter, Neon Zombie und Salzburger Nachrichten. Er hält Vorträge zu Filmthemen und kuratierte 2014 an der Universität Salzburg eine Filmreihe zum Thema "Erster Weltkrieg".





You might also like



3 Comments

on 17. January 2006

Du willst doch nicht etwa Carpenter und Zimmermann in einen Topf werfen? Ersterer ist ein völlig abgehalfterter B-Movie-Regisseur, der seit Jahrzehnten den selben Müll aufbereitet, als ob er vom Umweltministerium eine millionenschwere Recyclingzulage erhielte. Zimmermann hingegen ist die Zukunft des avantgardistischen Filmeschaffens. Er ist der neue Messias, dem die Herzen der Jungfilmemacher zufliegen. Davon kann Carpenter nur träumen. Als George Lucas der Trash- und Splatterszene liefert er doch ständig irgendwelche überproduzierten und seelenlosen Zombiefilme ab, die sich hauptsächlich durch hölzerne Schauspielerei „auszeichnen“. Der sollte mal zu Jörg in die Drehschule und wieder lernen, wie man mit Herz und Hirn einen Film macht.

on 17. January 2006

I knew you could do it.

on 18. January 2006

Happy Birthday Jörg!
Happy Birthday John!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.