Lichtspielplatz #52: HINTER DEN SCHLAGZEILEN – Die Ibiza-Affäre und der Investigativjournalismus (Gäste: Regisseur Daniel Sager und Editor Hannes Bruun)

Aktuell / Aktuell Podcast / Lichtspielplatz / Podcast / 17. Dezember 2021

Im Dokumentarfilm HINTER DEN SCHLAGZEILEN begleitet Regisseur Daniel Sager die Arbeit von Investigativjournalisten – vor allem dem Investigativteam der Süddeutschen Zeitung rund um Bastian Obermayer und Frederik Obermaier, die durch die Enthüllungen rund um die Panama Papers bekannt wurden. Der Film begleitet drei Recherchen – allen voran die Arbeit, die zur sogenannten Ibiza-Affäre führte, die den damaligen österreichischen Vizekanzler und FPÖ-Parteiobmann H.C. Strache wegen Korruptionsversprechen zu Fall brachte. Wir sprechen in der aktuellen Folge ausführlich über die Doku, ihre Machart, die Darstellung der Investigativarbeit, die erzählerische Struktur und vieles mehr.

Regisseur Daniel Sager (rechts) mit Tonmann Frank Schubert (links), Kameramann Börres Weiffenbach (2.v.l.) und Whistleblower Edward Snowden.

Gleich zwei Gäste haben wir dazu im Interview: Regisseur Daniel Sager und Schnittmeister Hannes Bruun sprechen darüber, was die Initialzündung für den Film war, welche Gedanken hinter der Inszenierung stecken, was nicht im Film gelandet ist, welches Zeitkonzept hinter der Erzählung steckt, und einiges mehr. Die ausführlichen Gespräche mit den beiden könnt ihr in unserer Bonusfolge #4 nachholen, die wir zeitgleich mit dieser Folge veröffentlichen.

Die Folge entstand in Zusammenarbeit mit dem Magazin Film & TV Kamera, für deren Ausgabe 1-2/2022 Christian auch einen Artikel über HINTER DEN SCHLAGZEILEN geschrieben hat.

Viel Spaß!

Das mp3 kann HIER heruntergeladen werden.

Musik: Dominik Nießl (Theaterkonsole)

Coverbild: (C) Bauderfilm
Photo vom Snowden-Dreh: Daniel Sager

Lichtspielplatz abonnieren:
iTunesSpotifyRSS

Lichtspielplatz auf Social Media:






Christian Genzel
Christian Genzel arbeitet als freier Autor und Filmschaffender. Sein erster Spielfilm DIE MUSE, ein Psychothriller mit Thomas Limpinsel und Henriette Müller, handelte von einem Schriftsteller, der eine junge Frau entführt, weil er sie als Inspiration für sein Buch braucht. Außerdem drehte Genzel mehrere Kurzfilme, darunter SCHLAFLOS, eine 40-minütige Liebeserklärung an die Musik mit Maximilian Simonischek und Stefan Murr, und den 2017 für den Shocking Short Award nominierten CINEMA DELL' OSCURITÀ. Derzeit arbeitet er an einer Dokumentation über den Filmemacher Howard Ziehm. Christian Genzel schreibt außerdem in den Bereichen Film, TV und Musik, unter anderem für Film & TV Kamera, Celluloid, GMX, den All-Music Guide, 35 Millimeter, Neon Zombie und Salzburger Nachrichten. Er hält Vorträge zu Filmthemen und kuratierte 2014 an der Universität Salzburg eine Filmreihe zum Thema "Erster Weltkrieg".





You might also like