Ich darf stolz den Podcast von Wilsons Dachboden präsentieren: Den "Lichtspielplatz", auf dem die verschiedensten Filmthemen behandelt werden sollen.

In der ersten Folge unterhalte ich mich mit Dr. Wily, der hier schon durch einige Gastbeiträge bekannt ist, über das Gesamtwerk von John Carpenter. Wir reden über Carpenter als Einzelgänger, seine Liebe zum Western, singen spontan (und nicht sehr gut) das ASSAULT-Thema nach und stürzen uns auch auf ein paar weniger beliebte Filme wie DAS DORF DER VERDAMMTEN und, jawohl, GHOSTS OF MARS.

Wir wünschen viel Spaß und freuen uns über Rückmeldungen!

Der Podcast kann auch HIER direkt als mp3-Datei heruntergeladen werden.

(0:00:00) Begrüßung, THE WARD als "Best of Carpenter", Carpenter als Einzelgänger, GHOSTS OF MARS - ein Schuß aus der Hüfte

(0:14:19) HALLOWEEN II, Eingeschränkte Siege (THEY LIVE, CHRISTINE, ESCAPE FROM NEW YORK / ESCAPE FROM L.A., DARK STAR), Ordnung im Universum

(0:23:13) Carpenters Inszenierung, Carpenters Musik, die Apokalypse-Trilogie

(0:36:04) Ist jeder Carpenter-Film ein Western?

(0:39:57) STARMAN – ein untypischer Carpenter-Film?

(0:46:37) Andere Drehbücher, Carpenters Arbeit mit den Schauspielern

(0:53:11) Die MASTERS-OF-HORROR-Episoden, Carpenters Gesellschaftskommentare

(1:05:34) Die Anthologie BODY BAGS, Ausblick auf den nächsten Podcast

Musik:
(00:00) Clark Kent: "Woodridge"
(22:31) sea39: "Truth"
(39:07) sea39: "Know"
(52:11) Clark Kent: "Haddonfield (Loomis Resurrected Tapes)"

Alle Tracks mit freundlicher Genehmigung der Musiker verwendet.


In der nächsten Folge wird es um THE HATEFUL 8 und das Werk von Quentin Tarantino gehen. Ihr dürft gespannt sein!
Share To:

Christian Genzel

Christian Genzel arbeitet als freier Autor und Filmschaffender. Sein erster Spielfilm DIE MUSE, ein Psychothriller mit Thomas Limpinsel und Henriette Müller, handelte von einem Schriftsteller, der eine junge Frau entführt, weil er sie als Inspiration für sein Buch braucht. Außerdem drehte Genzel mehrere Kurzfilme, darunter SCHLAFLOS, eine 40-minütige Liebeserklärung an die Musik mit Maximilian Simonischek und Stefan Murr. Derzeit entwickelt er seinen zweiten Spielfilm BROT UND SPIELE, eine Komödie mit Thomas Limpinsel, Götz Otto und Steffen Wink über alte Kindsköpfe und noch ältere Computerspiele.

Christian Genzel schreibt außerdem in den Bereichen Film, TV und Musik, unter anderem für GMX und den All-Music Guide. Außerdem hält er Vorträge zu Filmthemen und kuratierte 2014 an der Universität Salzburg eine Filmreihe zum Thema "Erster Weltkrieg".

Post A Comment:

0 comments so far,add yours