Im letzten Eintrag (hier) ging es darum, wie enorm in den Zeiten vor dem Internet der Bedarf nach Komplettlösungen zu allen möglichen Spielen war - so groß, daß nicht nur Spielemagazine damit ganze Sonderhefte bestücken konnten, sondern daß diverse Verlage - Systhema, Sybex, Data Becker, Markt & Technik - dazu gleich ganze Bücher und Buchreihen veröffentlicht haben. Manche Spieletitel waren populär genug, daß sich sogar mehrere Verlage ihrer angenommen haben - darunter auch die Sierra-Adventures, deren beliebteste Reihen die Publikation von mehreren thematisch identischen Lösungsbüchern angeregt haben (und die auch in den größeren Lösungs-Sammlungen selten fehlen durften).

Fast zeitgleich zum zuvor besprochenen KING'S QUEST I-IV - VÖLLIG AUFGELÖST von Dieter Müller erschien im Data-Becker-Verlag das Buch DIE KING'S QUEST SAGA von Ulrike Koj. (Das ist insofern auch interessant, weil Müller zuvor für Data Becker DIE LARRY-STORY geschrieben hatte, an dessen Stil sich auch das Koj-Buch orientiert.) Natürlich nimmt auch bei den Data-Becker-Büchern eine Nacherzählung der Lösungswege den größten Platz im Buch ein - im Gegensatz zum Konkurrenzbuch ist hier der Text aber gerne mal vage gehalten und begnügt sich mit Andeutungen, damit man beim Spielen nicht gleich die exakte Lösung vorgesetzt kriegt, sondern nur einen Stups in die richtige Richtung erhält. Wer trotzdem feststeckt, kann hinten im Buch (wie im anderen auch) eine genaue Auflistung aller Aktionen und Befehle einsehen.


Das ist ein interessanter Ansatz, der auch in der erwähnten LARRY-STORY sowie im späteren Data-Becker-Lösungsbuch DIE SPACE QUEST STORY verwendet wird - und der natürlich gleichermaßen angenehm wie problematisch sein kann: Angenehm dann, wenn einem wirklich nur der Hinweis gefehlt hat, daß man in einem Bild noch etwas mitnehmen muß (ohne exakt vorgesetzt zu bekommen, was oder wo), und problematisch dann, wenn es wirklich hakt und man genau wissen will, was zu tun ist. Natürlich hilft der Blick in die genannte Liste, aber der sorgt natürlich gerne auch mal dafür, daß man mehr sieht, als einem lieb ist ...

Dafür bietet das Buch eine weitere Übersicht, die in Müllers Lösungsbuch nicht enthalten ist: Eine Auflistung aller Gegenstände, die in den Spielen gefunden werden können. Es gibt vorne eine kurze Gesamtliste, die sich auf alle vier Teile bezieht (mit Hinweis, welche Spiele betroffen sind), und hinten dann zu jedem Spiel eine detaillierte Liste, wo zu den einzelnen Gegenstände auch Hinweise auf Fundort und Verwendungszweck enthalten sind. Auch das kann sehr nützlich sein, wenn man nicht weiterweiß und trotzdem keine Schritt-für-Schritt-Lösung durcharbeiten will.

Nun hätte der KING'S-QUEST-Fan also die Qual der Wahl: Nimmt man lieber das Buch von Dieter Müller, das die Lösung sehr exakt durchgeht und mit den Kapitelüberschriften auch ein Auffinden der richtigen Situation erleichtert, oder wählt man das Buch von Koj, das etwas spritziger geschrieben ist und einem ermöglicht, trotz Lösungshilfe noch etwas selber zu knobeln? Nun, die Antwort lautet natürlich: Man nimmt beide. Sofern man natürlich ein Herz für 22 Jahre alte Spielebücher hat und noch gerne in Gedrucktem blättert ...




-----------------
4 8 15 16 23 42
Share To:

Christian Genzel

Christian Genzel arbeitet als freier Autor und Filmschaffender. Sein erster Spielfilm DIE MUSE, ein Psychothriller mit Thomas Limpinsel und Henriette Müller, handelte von einem Schriftsteller, der eine junge Frau entführt, weil er sie als Inspiration für sein Buch braucht. Außerdem drehte Genzel mehrere Kurzfilme, darunter SCHLAFLOS, eine 40-minütige Liebeserklärung an die Musik mit Maximilian Simonischek und Stefan Murr. Derzeit entwickelt er seinen zweiten Spielfilm BROT UND SPIELE, eine Komödie mit Thomas Limpinsel, Götz Otto und Steffen Wink über alte Kindsköpfe und noch ältere Computerspiele.

Christian Genzel schreibt außerdem in den Bereichen Film, TV und Musik, unter anderem für GMX und den All-Music Guide. Außerdem hält er Vorträge zu Filmthemen und kuratierte 2014 an der Universität Salzburg eine Filmreihe zum Thema "Erster Weltkrieg".

Post A Comment:

0 comments so far,add yours