Noch ein Film, auf den ich mich sehr freue: THE SOCIAL NETWORK von David Fincher, über den Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und die Entstehung dieser Seite, die eigentlich nur als eine Art "Kartei" für Harvard-Studenten gedacht war und plötzlich viele Millionen Dollar schwer wurde - es könnte die modernste Geschichte über das älteste Thema Gier und Geld werden. Mit dem detailbesessenen Perfektionisten Fincher als Regisseur, einem Drehbuch von Aaron Sorkin (der zusammen mit Kevin Spacey ausführender Produzent ist), und Jesse Eisenberg in der Hauptrolle könnte der Film ein grandioses Schwergewicht werden. Übrigens ist auch Rashida Jones dabei, die Tochter von Quincy Jones, die in dem wunderbaren I LOVE YOU MAN nicht minder wunderbar war.

Der erste Teaser ist jetzt im Netz:





Nun, der nette Mann von Ain't It Cool News will den Teaser gleich zum besten des Jahres küren, aber ich bin weniger begeistert. Das Konzept ist super, aber die herumschwirrenden Sätze sind zu plump und zeigen keine Cleverness oder einen interessanten Standpunkt (im Gegensatz zu der großartigen Tagline, "You can't make 500 million friends without making a few enemies"), und die Musik dröhnt bedrohlich darüber, als ging's um einen Monsterfilm.

Was soll's. Ich bin nach wie vor heiß auf den Film. Start in Deutschland: 14. Oktober 2010.

-----------------
4 8 15 16 23 42
Share To:

Christian Genzel

Christian Genzel arbeitet als freier Autor und Filmschaffender. Sein erster Spielfilm DIE MUSE, ein Psychothriller mit Thomas Limpinsel und Henriette Müller, handelte von einem Schriftsteller, der eine junge Frau entführt, weil er sie als Inspiration für sein Buch braucht. Außerdem drehte Genzel mehrere Kurzfilme, darunter SCHLAFLOS, eine 40-minütige Liebeserklärung an die Musik mit Maximilian Simonischek und Stefan Murr. Derzeit entwickelt er seinen zweiten Spielfilm BROT UND SPIELE, eine Komödie mit Thomas Limpinsel, Götz Otto und Steffen Wink über alte Kindsköpfe und noch ältere Computerspiele.

Christian Genzel schreibt außerdem in den Bereichen Film, TV und Musik, unter anderem für GMX und den All-Music Guide. Außerdem hält er Vorträge zu Filmthemen und kuratierte 2014 an der Universität Salzburg eine Filmreihe zum Thema "Erster Weltkrieg".

Post A Comment:

1 comments so far,Add yours

  1. ja puh..recht nichtssagend und uninteressant. aber ich will den auch sehen.

    AntwortenLöschen