The Vienna Sessions

Uncategorized / 16. Februar 2006

Wien, Wien, nur du allein: Für die Soundtrack-Aufnahmen zu SCHLAFLOS scheuen Schwarz und ich natürlich weder Kosten noch Mühen und haben den besten Produzenten angeheuert, den man für kein Geld kriegt: Tröbinger. Mittwoch abend ging’s also ins Wiener Make-Studio, wo Schwarz die Gesangsspuren für den Abspannsong „Love, Again“ aufnahm. „Ich wollte nie einen Song aufnehmen, der das Wort ‚Love‘ im Titel hat,“ bedauert Schwarz, aber der Ohrwurm-Refrain legt den doch schönen Titel recht nahe. Heute wurden Gitarrentracks in der Klangtherme aufgenommen, die in Wien auf 6 cm² geschrumpft ist, auf denen immerhin 3 Menschen, 2 Tastaturen und eine Extramatratze Platz finden. Für euch crazy fans gibt’s hier und jetzt erste Bilder vom Wien-Trip (die teils miese Qualität bitte ich freilich zu entschuldigen – das habe ich einfach flott aus dem Video gegrabbt).

—————–
4 8 15 16 23 42






Christian Genzel
Christian Genzel
Christian Genzel arbeitet als freier Autor und Filmschaffender. Sein erster Spielfilm DIE MUSE, ein Psychothriller mit Thomas Limpinsel und Henriette Müller, handelte von einem Schriftsteller, der eine junge Frau entführt, weil er sie als Inspiration für sein Buch braucht. Außerdem drehte Genzel mehrere Kurzfilme, darunter SCHLAFLOS, eine 40-minütige Liebeserklärung an die Musik mit Maximilian Simonischek und Stefan Murr, und den 2017 für den Shocking Short Award nominierten CINEMA DELL' OSCURITÀ. Derzeit arbeitet er an einer Dokumentation über den Filmemacher Howard Ziehm. Christian Genzel schreibt außerdem in den Bereichen Film, TV und Musik, unter anderem für Film & TV Kamera, Celluloid, GMX, den All-Music Guide, 35 Millimeter, Neon Zombie und Salzburger Nachrichten. Er hält Vorträge zu Filmthemen und kuratierte 2014 an der Universität Salzburg eine Filmreihe zum Thema "Erster Weltkrieg".





You might also like



0 Comment


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.