Nachdem nun schon jeder und sein Hund von mir mit Einladungen zum Klappe-Filmfestival beglückt wurden, möchte ich auf dieser Plattform noch einmal ganz unverfroren darauf hinweisen, daß am 12. November 2005 um 9 Uhr früh - jawoll, raus aus den Bett! - im DAS-Kino (im Saal) mein Kurzfilm MYSTERY PROJECT aufgeführt wird. Hasi und ich haben den Sound ein wenig gepimpt, und man versteht den Dialog jetzt viel besser, und die Musik ist besser im Raum plaziert. Ich freue mich drauf, den guten alten Einakter über das Filmemachen, Otto Neumaier und einen Muffin auf der großen Kinoleinwand zu sehen, und hoffe, zahlreiche Gäste begrüßen zu dürfen. Auch gezeigt wird Hasis Actiondrama (zack!) FAUSTRECHT, bei dem ich als Co-Regisseur so getan habe, als hätte ich Ahnung von irgendetwas, und dem Rohschnitt nach zu urteilen wird der fantastisch ankommen. Sehr rau, ungeschliffen, echt. Und brutal. Zwischendrin sehen wir noch andere Filme von irgendwelchen anderen Menschen, die ich als echter Künstler natürlich komplett ignorieren werde. Da könnte ja jeder kommen!

-----------------
4 8 15 16 23 42
Share To:

Christian Genzel

Christian Genzel arbeitet als freier Autor und Filmschaffender. Sein erster Spielfilm DIE MUSE, ein Psychothriller mit Thomas Limpinsel und Henriette Müller, handelte von einem Schriftsteller, der eine junge Frau entführt, weil er sie als Inspiration für sein Buch braucht. Außerdem drehte Genzel mehrere Kurzfilme, darunter SCHLAFLOS, eine 40-minütige Liebeserklärung an die Musik mit Maximilian Simonischek und Stefan Murr. Derzeit entwickelt er seinen zweiten Spielfilm BROT UND SPIELE, eine Komödie mit Thomas Limpinsel, Götz Otto und Steffen Wink über alte Kindsköpfe und noch ältere Computerspiele.

Christian Genzel schreibt außerdem in den Bereichen Film, TV und Musik, unter anderem für GMX und den All-Music Guide. Außerdem hält er Vorträge zu Filmthemen und kuratierte 2014 an der Universität Salzburg eine Filmreihe zum Thema "Erster Weltkrieg".

Post A Comment:

0 comments so far,add yours