Kennt hier jemand Vince Murdocco? Nicht? Das ist natürlich sehr schade, weil Vince nämlich die Titelrolle in dem Panoptikum des schlechten Geschmacks schlechthin gespielt hat: FLESH GORDON MEETS THE COSMIC CHEERLEADERS. Vince war natürlich Flesh Gordon, der standhafteste Weltraumheld, der von den Cheerleadern Babs, Candy Love und Sushi gekidnappt wird, weil auf deren Planeten alle Männer durch die Impotenzstrahlen des böse Emperor Wang the Perverted unfähig gemacht wurden. Zum Glück wird Flesh von seinem guten Freund Dr. Flexi Jerkoff gerettet und kann dann gegen Wang in den Kampf ziehen, der Fleshs Organ gerne transplantieren will, um so die Galaxis zu unterjochen: "Your penis and my brain will be a marriage made in hell!" (Wie üblich stimmt natürlich jedes Wort in diesem Blog aufs I-Tüpfelchen - ich denke mir doch so etwas nicht aus!)

Warum ich das erzähle? Nun, Vincens Karriere hat nach seinem Debüt nicht gerade raketenhafte Züge angenommen, und so hat sich der wackere Held durch Videothekenfutter wie KICKBOXER 2, KARATE TIGER 7 und BLOODFIST FIGHTER 4 geeumelt. Und weil er noch nie eine Nummer 3 in seiner Filmographie hatte, spielt Vince als nächstes in ... X - M E N 3 ! ! !

Und dieser Fund in der IMDB war mir einen ganzen Blogeintrag wert. Gott, geht's mir gut.

-----------------
4 8 15 16 23 42
Share To:

Christian Genzel

Christian Genzel arbeitet als freier Autor und Filmschaffender. Sein erster Spielfilm DIE MUSE, ein Psychothriller mit Thomas Limpinsel und Henriette Müller, handelte von einem Schriftsteller, der eine junge Frau entführt, weil er sie als Inspiration für sein Buch braucht. Außerdem drehte Genzel mehrere Kurzfilme, darunter SCHLAFLOS, eine 40-minütige Liebeserklärung an die Musik mit Maximilian Simonischek und Stefan Murr. Derzeit entwickelt er seinen zweiten Spielfilm BROT UND SPIELE, eine Komödie mit Thomas Limpinsel, Götz Otto und Steffen Wink über alte Kindsköpfe und noch ältere Computerspiele.

Christian Genzel schreibt außerdem in den Bereichen Film, TV und Musik, unter anderem für GMX und den All-Music Guide. Außerdem hält er Vorträge zu Filmthemen und kuratierte 2014 an der Universität Salzburg eine Filmreihe zum Thema "Erster Weltkrieg".

Post A Comment:

2 comments so far,Add yours

  1. Das klingt nach einem großen Klassiker der modernen Filmkunst, habe ja kurz mal in der IMBD nachgucken müssen und siehe da: Der Kerl hat ja sogar ein Foto. Warum ausgerechnet der und soviele andere nicht? Fascinating.

    AntwortenLöschen
  2. Warum sollte man andere casten wollen, wenn man den leistungsstärksten Weltraumheld aller Zeiten, Flesh Gordon himself, haben kann?

    AntwortenLöschen