Ein interessantes Filmprojekt geht gerade bei Kickstarter in den Endspurt: BEYOND CLUELESS nennt sich der Streifen, den der junge Filmfan Charlie Lyne aus London machen will. Charlie steckt hinter dem recht populären Filmblog Ultra Culture und arbeitet unter anderem an der TV-Show THE FILM PROGRAMME der BBC mit.

BEYOND CLUELESS will einen Blick auf die Teeniefilme der Jahre 1995-2004 werfen - wahrscheinlich nicht ganz zufällig ein Zeitraum, in dem der 1991 geborene Charlie selber aufwuchs. Er schlägt die Brücke von CLUELESS (1995) bis MEAN GIRLS/GIRLS' CLUB (2004) und bezieht dabei interessanterweise auch solche Filme ein, die eigentlich nicht als Teeniestreifen gelten, aber deren Protagonisten Teenager sind - zum Beispiel JEEPERS CREEPERS oder GINGER SNAPS. Dabei ist BEYOND CLUELESS allerdings keine Doku: Charlie plant eine Collage, die mit Filmausschnitten und seinem Kommentar eine Reise durch eine Dekade populärer Teeniefilme verspricht. Unterstützt wird das Ganze durch einen Score, den die britische Band Summer Camp beisteuern wird - eine Gruppe, die ihrerseits schon eine starke Faszination mit dem Teeniekino gezeigt hat und deren Album WELCOME TO CONDALE von Pulp-Bassist Steve Mackey produziert wurde.

Inwieweit Charlies Filmessay erhellend sein wird, läßt sich angesichts des Präsentationsvideos noch nicht sagen - aber amüsant wird sein Trip durch zehn Jahre Teeniefilmgeschichte bestimmt. Charlie sammelt £9,500 und hat davon schon über £7,000 zusammen - mal sehen, ob er in den verbleibenden 9 Tagen noch den Rest zusammenkriegt. Für schlanke £5 kriegt man übrigens schon einen HD-Download des fertigen Films, für £15 gibt's den Film plus einen Download des Summer-Camp-Soundtracks. Weitere Infos: Hier.

------------------
4 8 15 16 23 42
Share To:

Christian Genzel

Christian Genzel arbeitet als freier Autor und Filmschaffender. Sein erster Spielfilm DIE MUSE, ein Psychothriller mit Thomas Limpinsel und Henriette Müller, handelte von einem Schriftsteller, der eine junge Frau entführt, weil er sie als Inspiration für sein Buch braucht. Außerdem drehte Genzel mehrere Kurzfilme, darunter SCHLAFLOS, eine 40-minütige Liebeserklärung an die Musik mit Maximilian Simonischek und Stefan Murr. Derzeit entwickelt er seinen zweiten Spielfilm BROT UND SPIELE, eine Komödie mit Thomas Limpinsel, Götz Otto und Steffen Wink über alte Kindsköpfe und noch ältere Computerspiele.

Christian Genzel schreibt außerdem in den Bereichen Film, TV und Musik, unter anderem für GMX und den All-Music Guide. Außerdem hält er Vorträge zu Filmthemen und kuratierte 2014 an der Universität Salzburg eine Filmreihe zum Thema "Erster Weltkrieg".

Post A Comment:

0 comments so far,add yours