Wenn es Kickstarter nicht gäbe, hätte ich wohl mehr Geld - aber dafür wäre ich auch nie über eine ganze Menge an interessanten Projekten gestolpert. Dazu zählt diese Doku: BENEATH THE ANVIL begleitet drei Leute dabei, wie sie quer durch die Vereinigten Staaten Stürmen hinterherjagen.

Ja, es klingt wie die Real-Life-Version von TWISTER, die Regisseur Chris Jenkins hier plant, und weil ich TWISTER liebe und Naturgewalten faszinierend finde, klingt der Streifen für mich auch sofort spannend. Aber auch ohne diese persönliche "Vorbelastung" scheint BENEATH THE ANVIL eine faszinierende Geschichte zu erzählen - vor allem eine Formulierung im Präsentationsvideo verspricht da eine lohnenswerte Auseinandersetzung mit der Frage, warum sich Menschen auf so gefährliche und extreme Unterfangen einlassen: "the relationship between risk and reward". Im Beschreibungstext zum Projekt erklärt Sturmjäger Blaize Justice, warum er diesem Hobby nachgeht: "We chase to be in awe. We chase to take brief break from our worldly worries, to experience the unpredictable journeys and to warn others who are in impending danger of these sometimes deadly storms. Most of all its [sic] about connection, both human and atmospheric". Diese Verbindung besteht offenbar nicht nur zu den Menschen, die mit ihm reisen, sondern auch zu seiner Umgebung: "Every chase is different. You will travel down roads you have never driven, see towns you never knew existed and meet people you would have otherwise never met".

Jenkins' Ziel sind überschaubare $7000, von denen er bislang etwas über $800 hat. Mal sehen, ob er innerhalb der verbleibenden 27 Tage den Rest zusammenbekommt. Für $25 bekommt man einen HD-Download des Films; eine DVD läßt Jenkins aber erst bei $125 springen (dafür dann inkl. T-Shirt und "thank you" im Abspann) - leider nur innerhalb der Vereinigten Staaten. Da sollten wir uns wohl eher mit dem Download begnügen - sehen will ich den Film auf jeden Fall.

Mehr Infos bei Kickstarter: Hier.

------------------
4 8 15 16 23 42
Share To:

Christian Genzel

Christian Genzel arbeitet als freier Autor und Filmschaffender. Sein erster Spielfilm DIE MUSE, ein Psychothriller mit Thomas Limpinsel und Henriette Müller, handelte von einem Schriftsteller, der eine junge Frau entführt, weil er sie als Inspiration für sein Buch braucht. Außerdem drehte Genzel mehrere Kurzfilme, darunter SCHLAFLOS, eine 40-minütige Liebeserklärung an die Musik mit Maximilian Simonischek und Stefan Murr. Derzeit entwickelt er seinen zweiten Spielfilm BROT UND SPIELE, eine Komödie mit Thomas Limpinsel, Götz Otto und Steffen Wink über alte Kindsköpfe und noch ältere Computerspiele.

Christian Genzel schreibt außerdem in den Bereichen Film, TV und Musik, unter anderem für GMX und den All-Music Guide. Außerdem hält er Vorträge zu Filmthemen und kuratierte 2014 an der Universität Salzburg eine Filmreihe zum Thema "Erster Weltkrieg".

Post A Comment:

0 comments so far,add yours