Und hier gleich das nächste Kickstarter-Filmprojekt, das sich um meinen Geldbeutel bemüht - ABOUT ABIGAIL nennt sich dieser 6-teilige Episodenfilm, dessen einzelne Kurzgeschichten von sechs unterschiedlichen Filmemachern geschrieben und inszeniert werden, aber sich allesamt um dieselbe Figur drehen: Nämlich um die titelgebende Abigail, die offenbar das Leben verschiedenster Männer gehörig durcheinanderbringt.

Ich mag solche Omnibus-Filme prinzipiell gern - die Gefahr bei solchen Einzelepisoden besteht natürlich immer darin, daß die Qualität der einzelnen Beiträge höchst unterschiedlich ausfallen kann und die Segmente auch vom Tonfall her nicht immer unbedingt aneinanderpassen. Dafür leiden die einzelnen Parts nicht darunter, einen ganzen Film tragen zu müssen - im Gegenteil: das Format erlaubt es, Geschichten zu erzählen, die niemals Spielfilmlänge hergegeben hätten und die wie kleine Fenster in Begebenheiten und Figuren funktionieren. Im Falle von ABOUT ABIGAIL sollen sich die sechs Segmente nicht nur um dieselbe Figur drehen, sondern es wird auch versprochen, daß die gute Abigail im Laufe dieses Films auch selbst eine Entwicklung durchmacht.

Die sechs Filmemacher sind allesamt Absolventen der USC und größtenteils bislang nur mit ein paar Kurzfilmen in Erscheinung getreten. Die Info zu den Jungs ist leider etwas versteckt auf der Projektseite: Man muß auf das Profil "The Girl Project" klicken, um Kurzbiographien zu erhalten. Dafür punktet der flotte Sechser mit dem Präsentationsvideo: Der Clip ist nicht nur witzig und sympathisch, stellt den Film vor und witzelt nebenher ein wenig aufgrund der Tatsache herum, daß es sich um ein sehr gering budgetiertes Projekt handelt - er sieht auch sehr schmuck aus und zeigt, daß die Jungs auch mit wenig Mitteln ihre Geschichte gut aussehen lassen können.

Wenn man den Film sehen will, muß man sich allerdings vergleichsweise recht großzügig zeigen: Der Download des fertigen Films kostet immerhin $30. Natürlich wollen die Burschen ja primär Geld machen, um den Film überhaupt inszenieren zu können - aber nachdem sie die Bereitstellung des Downloads ja nur ein einziges Mal etwas kosten dürfte, ist das schon sehr hoch angesetzt.

Mal sehen, ob der Sechsertrupp in den verbleibenden 16 Tagen die anvisierten $15.000 zusammenkriegt - von denen sie bislang etwas über $3.600 haben. Infos zum Kickstarter: Hier.

------------------
4 8 15 16 23 42
Share To:

Christian Genzel

Christian Genzel arbeitet als freier Autor und Filmschaffender. Sein erster Spielfilm DIE MUSE, ein Psychothriller mit Thomas Limpinsel und Henriette Müller, handelte von einem Schriftsteller, der eine junge Frau entführt, weil er sie als Inspiration für sein Buch braucht. Außerdem drehte Genzel mehrere Kurzfilme, darunter SCHLAFLOS, eine 40-minütige Liebeserklärung an die Musik mit Maximilian Simonischek und Stefan Murr. Derzeit entwickelt er seinen zweiten Spielfilm BROT UND SPIELE, eine Komödie mit Thomas Limpinsel, Götz Otto und Steffen Wink über alte Kindsköpfe und noch ältere Computerspiele.

Christian Genzel schreibt außerdem in den Bereichen Film, TV und Musik, unter anderem für GMX und den All-Music Guide. Außerdem hält er Vorträge zu Filmthemen und kuratierte 2014 an der Universität Salzburg eine Filmreihe zum Thema "Erster Weltkrieg".

Post A Comment:

0 comments so far,add yours