Na, wer erkennt den bärtigen Mann auf diesem Bild? Wer weiß es? Wer weiß es?

Es ist Fred Durst.

Was uns zu einem Update führt hinsichtlich der Aktivitäten rund um Dursts Truppe, die mit den Alben RESULTS MAY VARY (2003) und THE UNQUESTIONABLE TRUTH, PART 1 (2005) richtig, richtig fürchterliche Musik unters Volk gebracht hat.

Eine Comeback-Tour steht ins Haus, angefangen mit einigen Auftritten in Europa. Offenbar haben bei uns Limp Bizkit noch etwas mehr good will als in den Staaten - immerhin ist ja auch vor kurzem der Auftritt der Band bei Rock im Park 2001 auf DVD erschienen. Wes Borland, ehemaliger Gitarrist der Band, hat bestätigt, daß bei ihm angefragt wurde, ob er mit dabei sein will, aber er hat abgelehnt: Er ist grad mit seiner neuen Band Black Light Burns zu beschäftigt. Und vermutlich nicht wirklich dran interessiert, dem Zombieverein beizutreten.

Fred Durst, der vor kurzem einen Gastauftritt als Barkeeper in DR. HOUSE hingelegt hat, arbeitet derweil immer noch an PART 2 der unabdingbaren Wahrheit, aber vielleicht kommt ja vorher Axls CHINESE DEMOCRACY raus.

Ach, wo wir grad dabei sind: Cold gibt es ja schon seit einiger Zeit nicht mehr, aber Scooter Ward hat ein neues Projekt gegründet, daß erst The Witch, dann When November Falls, und jetzt The Killer and The Star heißt. Produzieren wird der Godfather of NuMetal Ross Robinson, und Limp-Bizkit-Drummer John Otto ist auch dabei. Robinson wird übrigens auch das nächste Album von Korn produzieren.

Nachdem sich auch Crazy Town dieses Jahr wieder zusammengetan haben und ein drittes Album herausbringen wollen, können wir sicher sein: Zombies gibt's nicht nur im Kino. Und ich kauf mir trotzdem alles und hab' meine Freude dran. Ätsch.

-----------------
4 8 15 16 23 42
Share To:

Christian Genzel

Christian Genzel arbeitet als freier Autor und Filmschaffender. Sein erster Spielfilm DIE MUSE, ein Psychothriller mit Thomas Limpinsel und Henriette Müller, handelte von einem Schriftsteller, der eine junge Frau entführt, weil er sie als Inspiration für sein Buch braucht. Außerdem drehte Genzel mehrere Kurzfilme, darunter SCHLAFLOS, eine 40-minütige Liebeserklärung an die Musik mit Maximilian Simonischek und Stefan Murr. Derzeit entwickelt er seinen zweiten Spielfilm BROT UND SPIELE, eine Komödie mit Thomas Limpinsel, Götz Otto und Steffen Wink über alte Kindsköpfe und noch ältere Computerspiele.

Christian Genzel schreibt außerdem in den Bereichen Film, TV und Musik, unter anderem für GMX und den All-Music Guide. Außerdem hält er Vorträge zu Filmthemen und kuratierte 2014 an der Universität Salzburg eine Filmreihe zum Thema "Erster Weltkrieg".

Post A Comment:

0 comments so far,add yours