Eins, zwei, viele

Uncategorized / 23. Mai 2007

Ich könnte an meinen Drehbüchern schreiben, an meiner Diss, oder aufräumen und abwaschen, aber stattdessen zähle ich: 2.146 CDs befinden sich in meiner Sammlung – Bootlegs, Promos und Mix-CDs usw. nicht mitgezählt. Jede CD wurde als eine gezählt – egal, ob Maxi-CD oder 8-CD-Boxset. Mann, was waren das noch für Zeiten, als ich ungefähr 14 war und alle meine CDs (ganz viel Hancock, ein bißchen Blues und ein wenig dies und das) in ein 90-CD-Regal mit verschließbarer Lade gepaßt haben …!

Meine Schallplatten zähle ich ein andermal.

Ich brauche eine größere Wohnung.

—————–
4 8 15 16 23 42






Christian Genzel
Christian Genzel
Christian Genzel arbeitet als freier Autor und Filmschaffender. Sein erster Spielfilm DIE MUSE, ein Psychothriller mit Thomas Limpinsel und Henriette Müller, handelte von einem Schriftsteller, der eine junge Frau entführt, weil er sie als Inspiration für sein Buch braucht. Außerdem drehte Genzel mehrere Kurzfilme, darunter SCHLAFLOS, eine 40-minütige Liebeserklärung an die Musik mit Maximilian Simonischek und Stefan Murr, und den 2017 für den Shocking Short Award nominierten CINEMA DELL' OSCURITÀ. Derzeit arbeitet er an einer Dokumentation über den Filmemacher Howard Ziehm. Christian Genzel schreibt außerdem in den Bereichen Film, TV und Musik, unter anderem für Film & TV Kamera, Celluloid, GMX, den All-Music Guide, 35 Millimeter, Neon Zombie und Salzburger Nachrichten. Er hält Vorträge zu Filmthemen und kuratierte 2014 an der Universität Salzburg eine Filmreihe zum Thema "Erster Weltkrieg".





You might also like



2 Comments

on 23. May 2007

978 hier in salzburg und vorsichtige schätzungen sagen nochmal soviele in linz…….was für ein sinnlose beschäftigung, aber zumindest hab ich jetzt eine antwort auf die erste frage, die jeder stellt, wenn er zum ersten mal mein zimmer betritt….

on 30. May 2007

Wenn ich die World Music einmal ausklammere, bleibt nicht mehr viel übrig. Gerade mal 100, würde ich sagen.
Nach einer harten Aufbauphase bin ich mit meiner Weltmusiksammlung eigentlich schon ganz zufrieden und kaufe nur mehr neue CDs dazu. Insgesamt sind das zwar erst so ca. 200, aber mir reichts. Ich leide, wie jeder von uns, an einem Überangebot von Medien und komme bei den aktuellen Sachen kaum noch nach.
Mein Bruder war vor kurzem auf Besuch und meinte, dass man mehrere Monate in meinem Wohnzimmer zubringen könnte, ohne dass einem fad wird. Da mag er wohl Recht haben.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.