"Keep in mind that you see what's in the hatch in the first episode but won't understand it until episode three," heißt es hier. Ach so? Vielleicht steht "redrum" an der Wand, oder JJ Abrams steht unten und fragt: "Was ist der Unterschied zwischen SPD und CDU?" Ach nein, da würden wir ja hören, nicht sehen.

Aber der Tip hier scheint interessant zu sein: "What's in the Hatch? Hint: In a way, it's something you've never seen before. But in a way, it's something you see every day and are probably seeing right now. Okay, another hint: It begins and ends with the same letter."

Was ich jetzt gerade sehe ... einen Monitor? Einen Computer? Die graugekleidete Fassade des trostlosen Anglistik-Gebäudes? Okay, ich gebe auf. Sagt's mir doch einfach.

-----------------
4 8 15 16 23 42
Share To:

Christian Genzel

Christian Genzel arbeitet als freier Autor und Filmschaffender. Sein erster Spielfilm DIE MUSE, ein Psychothriller mit Thomas Limpinsel und Henriette Müller, handelte von einem Schriftsteller, der eine junge Frau entführt, weil er sie als Inspiration für sein Buch braucht. Außerdem drehte Genzel mehrere Kurzfilme, darunter SCHLAFLOS, eine 40-minütige Liebeserklärung an die Musik mit Maximilian Simonischek und Stefan Murr. Derzeit entwickelt er seinen zweiten Spielfilm BROT UND SPIELE, eine Komödie mit Thomas Limpinsel, Götz Otto und Steffen Wink über alte Kindsköpfe und noch ältere Computerspiele, und dreht eine Dokumentation über den Filmemacher Howard Ziehm.

Christian Genzel schreibt außerdem in den Bereichen Film, TV und Musik, unter anderem für GMX, den All-Music Guide, das 35-Millimeter-Filmmagazin und Film & TV Kameramann. Außerdem hält er Vorträge zu Filmthemen und kuratierte 2014 an der Universität Salzburg eine Filmreihe zum Thema "Erster Weltkrieg".

Post A Comment: